Blick auf die Geschichte Krumpendorfs

Die Gemeinde Krumpendorf liegt im Süden Österreichs am Nordufer des Wörthersees und grenzt im Osten an die Landeshauptstadt Klagenfurt. Blättern Sie in diesem Bilder- und Lesebuch der Geschichte unseres Ortes! Zu den aktuellsten Beiträgen führen Sie die kleinen Vorschauen unten.

Schloss Hornstein

Schloss Hornstein
Schloss Hornstein, ein Schloss versteckt im Wald in unmittelbarer Nachbarschaft zu Schloss Drasing, das sich heute noch in Familienbesitz befindet, weist eine wechselvolle Geschichte auf.

E. Guttenberg-Sterneck

E. Guttenberg-Sterneck
Elisabeth Guttenberg-Sterneck hatte in den 1920er und 1930er Jahren eine bedeutende Rolle als Malerin in Kärntens Kunstszene inne.

Die Messiner-Villen

Die Messiner-Villen
Johann Messiner war nach heutigen Maßstäben Immobilien- und Grundstücksmakler, Immobilienentwickler und Bauherr des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

MGV Seerösl

MGV Seerösl
Die Chronik des Männergesangsvereins „MGV Seerösl Krumpendorf“ ist auch eine Fundgrube für die Ortsgeschichte seit der Gründung 1898.

Kärntnerhof und Tenne

Kärntnerhof und Tenne
Ein geschichtsträchtiges Haus. Erste Unterhaltungsabende für Sommergäste fanden hier statt, es war Heimat des Krumpendorfer Kammerorchesters und mit der Tenne musikalischer Hotspot am Wörthersee.

Indianer vom Wörthersee

Indianer vom Wörthersee
Die nachfolgenden Auszüge aus den Erinnerungen von Klaus Lukas "Die Indianer vom Wörthersee" beschreiben aus subjektiver Sicht eines Kindes das Ende des Zweiten Weltkrieges und die anschließende Besatzungszeit.